Gemeinschaftsgarten

"Die Zukunft in Alt-Treptow hat einen grünen Daumen!" - dank des kiezeigenen Gemeinschaftsgartens auf dem Gelände des Kinderzirkus Cabuwazi, Bouchéstr 75

Die Gartensaison 2018 ist noch recht frisch in den Erinnerungen, da steht die Gartensaison 2019 schon in den Startlöchern. Die Tage werden länger und dadurch steigt die Vorfreude, seine Hände wieder in die Erde zu stecken. Die ersten Anfragen, wie zum Beispiel, wann der Garten seine Tore öffnet oder wann man mit dem Vorziehen von Pflanzen beginnen sollte, werden gestellt. 

 

Es ist kaum zu glauben, aber bereits vor knapp zwei Jahren ging es los: der erste Spatenstich erfolgte im Juli 2017, der Saisoanauftakt 2018 und die Verlosung der knapp 50 Hochbeete fand bei eisigen Temperaturen im März 2018 statt. Der darauf folgende lange und warme Sommer bescherte den Paradiesapfel-Gärtnern einen blühenden Garten und reiche Ernte.

 

Durch die regelmäßigen Treffen im Garten haben sich nachbarschaftliche Kontakte ergeben und die Begegnungen, gemeinsames Essen und Erholung in der kleinen Oase haben uns auch über den Herbst hinaus verbunden. Workshops zum kreativen Upcycling und Schulprojekttage haben den Ort bereichert, der weiterhin auch vom Kinderzirkus Cabuwazi genutzt wird.

 

Für die Saison 2019 sucht der KungerKiezGarten "Paradiesapfel" ab März neue Mitgärtner! Hier könnt ihr euch für eine Bewerbung vormerken:  garten@klima.kungerkiez.de

 

Und ganz unabhängig vom Hochbeet im Paradies-Apfel oder doch dem heimischen Balkon, hier noch die Tipps zum Vorziehen: 

Paprika und Chillies können schon jetzt auf wohl temperierten Fensterbänken vorgezogen werden. Die geliebte Tomate - früher bekannt als Paradiesapfel und unser Namensgeber - sollte ab Mitte März vorgezogen werden. 

 

Ansprechpartner*innen für das Projekt:

José von Keyserling, Tibor Fuchs und Edda Neugebauer

garten@klima.kungerkiez.de

Der Kungerkiezgarten „Paradiesapfel“ öffnet am 14. Februar donnerstäglich von 15:00 bis 17:00 wieder seine Pforten, in diesem Rahmen bauen wir Palettenmöbel, oder legen eine Totholzhecke an.